Cantiamo - Der Chor der Universität Kassel

Seit 2005 hat Cantiamo Kassel einen festen Platz unter den Musikensembles an der Universität Kassel. Alle interessierten und engagierten Sängerinnen und Sänger können immer am Anfang des Semesters (April und Oktober) bei uns einsteigen. Jedes Semester werden neue Programme und Projekte erarbeitet.

Repertoire und Projekte

Zu unserem Repertoire zählen sowohl große Werke wie die „Messa da Requiem“ von Giuseppe Verdi oder das „Deutsche Requiem“ von Johannes Brahms als auch zeitgenössische Kompositionen von Peteris Vasks oder Eric Whitacre. Außerdem haben wir auch immer wieder spannende Projekte und Kooperationen, zum Beispiel im Frühjahr 2012, als wir die „Jazzmesse“ von Peter Reiter-Schaub in der Uraufführung sangen, oder im Sommer 2015, als wir im Rahmen des Theater-Jugendorchester-Projektes des Staatstheaters für das Stück „Der Mond“ von Carl Orff auf der Bühne standen. Im Sommer 2017 war unser Chor als Teil der documenta14 Performance „Transitus“ von Gerhard Lang zu erleben, im September 2018 haben wir im Rahmen des vom Gloria Kinos organisierten „Wochenende des Stummfilms“ unter der Leitung von Stephan von Bothmer an der musikalischen Untermalung von Murnaus Stummfilm „Nosferatu“ mitgearbeitet. Im November 2018 führten wir im Rahmen der Kasseler Musiktage gemeinsam mit dem Orchester des Staatstheaters Kassel unter der Leitung von Francesco Angelico das „Stabat Mater“ von Rossini in der Martinskirche auf. Zwei unserer Konzerte entstanden in Zusammenarbeit mit dem studentischen Orchester in progress. Im Wintersemester 2019/20 haben wir Vivaldis „Gloria“  und die „Sunrise
Mass“ von Ola Gjeilo erarbeitet, wobei wir von einem eigens dafür zusammengestellten Kammerorchester aus Studierenden, Lehrenden und Freunden des Musikinstituts unterstützt wurden.

Mitmachen (International Students are welcome to join!)

Wir proben immer dienstags von 18 bis 20 Uhr im Konzertsaal des Musikinstituts (Mönchebergstraße 1). Zusätzlich zu den wöchentlichen Proben gibt es im Laufe des Semesters ein bis zwei Probenwochenenden (Freitag bis inkl. Sonntag), an denen intensiv gearbeitet wird.

Wer mitsingen möchte, kann immer zu Semesterbeginn (April und Oktober) bei uns einsteigen. Die regelmäßige Teilnahme an den wöchentlichen Proben sowie an den Probenwochenenden ist Voraussetzung für gelungene Konzerte (mind 75% Anwesenheit). Noten werden entweder zur Verfügung gestellt oder müssen selbst organisiert werden (wird vorher per Mail kommuniziert). Studierende des Instituts für Musik der Universität Kassel können mit der Teilnahme am Chor die Studienleistungen „Mitwirkung in einem Ensemble“ und „Ensemblepraxis“ erbringen. Voraussetzung dafür ist, nicht mehr als drei Proben zu verpassen, und an der Generalprobe (GP) für die Konzerte teilzunehmen. Die Studienleistung muss am Ende jedes Semesters über den e-Campus/HisPos als Prüfung angemeldet werden.

Die Anmeldung zur Teilnahme läuft  über ein Onlineformular (nicht über den eCampus/HisPos!). Achtung: Die Anmeldefrist endet am 07. April. Interessierte, die den Chor vor ihrer Anmeldung erst kennelernen möchten, können gern bei den ersten Proben dabei sein und „reinschnuppern“ (bitte vorher per Mail Bescheid sagen).

Die Probenphase fürs Sommersemester beginnt im April 2020. Sie gliedert sich in zwei Abschnitte: Orgelsommer & Mozart.  Es ist möglich, nur für den Orgelsommer (bis zum 1. Juli) teilzunehmen, schöner wäre es aber, wenn so viele wie möglich dann auch beim Mozart mitmachen, da die Proben daran bereits im April beginnen!

ORGELSOMMER:
– 21.04.-30.06. jeden Dienstag, 18-20 Uhr (gegen Ende der Probenphase auch länger)
– Probenwochenende 19.-21.06.
– Di, 30.06. Generalprobe
– Mi, 01.07. Konzert in St. Martin (Orgelsommer)

MOZART
– drei Wochenenden in der vorlesungsfreien Zeit (August N.N., 25.-27.09., 23.-25.10.)
– 13.10.-10.11. jeden Dienstag, 18-20 Uhr (gegen Ende der Probenphase auch länger)
– Mo, 16. und Di, 17.11. Vor-, Haupt- und Generalprobe mit Francesco Angelico
– Mi, 18. und Do, 19.11. Konzerte in St. Martin

PROGRAMM:

– Mendelssohn: „Hör mein Bitten“, Op. 96, drei Lieder für Alt, Chor und Orgel
– Vierne: „Messe solennelle“, Op. 16, für Chor und Orgel und „Les angelus“, Op. 57, für Solostimme und Orgel
– Rossini: „Agnus dei“ (aus „Petite messe solennelle“), für Mezzosopran, Chor und Orgel
– Mozarts c-Moll Messe

Für weitere Informationen können sich Interessierte an Johanna Schmidt (Organisation) unter kassel.cantiamo@googlemail.com wenden.

Anstehende Events

Keine Veranstaltung gefunden

Unser letztes Konzertprogramm Gloria könnt ihr euch auf YouTube in voller Länge anschauen.

Kontakt

Johanna Schmidt

Öffentlichkeitsarbeit / Organisation
kassel.cantiamo@googlemail.com

Leitung

Andreas Cessak
chorleitung@uni-kassel.de

+49 561 804-4305